Der EIE sichert sich den zweiten Platz in der Quali-Runde und darf sich gute Chancen gegen den Achtelfinal-Gegner Küssnacht am Rigi ausrechnen. Mit einer Serie von 12 Siegen und ohne Heimniederlage hoffen wir auf eine weiterhin erfolgreiche grüne EIE-Welle in den Play-Off's. 

 

Der EHC Illnau-Effretikon (EIE), Giorgio Giacomelli (Headcoach erste Mannschaft), Roman «Didi» Diethelm (Assistenz-Chef-Trainer) und Urs Bärtschi (Teilzeit-Nachwuchschef/Spielplan) haben ihre Verträge kurz vor den Festtagen 2019 für die kommende, nächste und zweite Saison 2020/21 auf dem Eselriet verlängert. EIE-Präsident Christoph Müller wertet dies als «Weihnachtsgeschenk für den EIE und zeigte sich wie EIE-Sportchef Mike Häbig höchst «glücklich und zufrieden über die Vertragsverlängerungen» und freut sich, dass «damit Kontinuität an vorderster Front garantiert ist».

Annic Büchi und Alessia Baechler sind im Kader für die U18 WM in Bratislava aufgeboten. Die Schweiz spielt zwischen 26. Dezember und 2. Januar in der Gruppe B gegen die Tschechei, Schweden und Gastgeber Slovakei. Zusätzlich haben sich beide Spielerinnen für die Youth Olympic Games vom 09. bis 17 Januar in Lausanne qualifiziert. Renée Lendi ergänzt das Olympische Team und kompletiert das EIE Girls Trio.

Für die kommende Saison sind wir auf der Suche nach einem neuen Aktuar. Diesen Posten gilt es auf Grund von internen Rochaden neu zu besetzen. Vizepräsident Marcel Bühlmann tritt Ende Saison zurück. Mit unserem Aktuar Patrick Büchi konnten wir bereits einen Nachfolger finden.

Zu den Hauptaufgaben gehören die Vorbereitung und Protokollierung von Vorstands-Termine wie die monatlichen Sitzungen und die Generalversammlung. Ein OK steht dem Aktuar für die Durchführung des Skateathons zur Seite. Die Termine für 2020 stehen grösstenteils schon fest und können bereits eingeplant werden.

Grün – Weiblich – Digital !

Wieder geht ein Jahr seinem Ende zu und hat viele spannende und weniger spannende Erlebnisse und Neuigkeiten geschaffen. Generell kann man sicher sagen, dass die Welt grüner, weiblicher und digitaler geworden ist. Alles Faktoren, die uns als Eishockey-Club nur am Rande beschäftigen.

Erstmals in der über 53jährigen Vereinsgeschichte des EHC Illnau-Effretikon (EIE) stehen für beide Aktivmannschaften (2. und 3. Liga) im Swiss Ice Hockey Cup innerhalb von 24 Stunden zwei Heimspiele an. In der vierten Runde des laufenden Cup-Wettbewerbes 2020/21 müssen die EIE-Teams gegen jeweilige Erstligisten antreten. Dienstags nimmt das EIE-Fanionteam (2. Liga) die nächste Cup-Runde gegen den SC Rheintal in Angriff. Mittwochs müssen die EIE-Reservisten (3. Liga) dann gegen Prättigau-Herrschaft in die Hosen. Beide Spiele werden in der Eishalle Eselriet um 20:15 Uhr angepfiffen.

Nach dem sonntäglichen Cup-Ausflug im Rahmen des Swiss Ice Hockey Cup nach Chiasso (8:2 Sieg) geht es für den EHC Illnau-Effretikon (EIE) nun in der Meisterschaft wieder weiter. Im Heimspiel – gleichbedeutend mit der bereits vorletzten Vorrundenpartie – empfängt der EIE samstags zur gewohnten Anspielzeit um 17 Uhr im Eselriet den Club da Hockey Engiadina.

Erste Oktober-Hälfte im Schwarzwald - Ein vertrautes Bild zeichnet sich in die graue aber doch sehr freundliche und heimische Landschaft zwischen Eishalle und Skilift ab. Die U13 und U15 (mit Verstärkung) Mannschaften waren wieder eine Woche zu Gast im Schwarzwald. In den anspruchsvollen Trainings wurde das letzte Stückchen an Technik, Geschick und Geschwindigkeit herausgeholt und optimiert.

Trio offiziell verabschiedet

Sie gehörten jahrelang zum Kader, respektive Staff des EHC Illnau-Effretikon (EIE). Sie durchwanderten gemeinsam viele Höhen und Tiefen. Sie feierten Siege – verarbeiteten zusammen Niederlagen. Sie gaben Ende letzter Saison 2018/19 den Rücktritt aus- und von der ersten Mannschaft. Samstags vor dem zweiten EIE-Heimspiel gegen Wallisellen wurde das Trio Maya Feierabend (ab Saison 2011 Massage), Fabian «Brocki» Brockhage (EIE-Verteidiger ab Saison 2009/10) und Thomas «Kösche» Korsch (EIE-Stürmer ab Rückkehr 2014/15 und letzte drei Jahre Captain) offiziell verabschiedet. Für die Drei heisst es jetzt: Feierabend erste EIE-Mannschaft. EIE-Präsident Christoph Müller nahm auf dem Eis die Laudatio vor und überreichte dem Trio ein Abschiedsgeschenk. Im Anschluss an das Derby der ersten Mannschaft stand Fabian «Brocki» Brockhage im Dress der zweiten Mannschaft in der Drittliga-Meisterschaftspartie gegen Küssnacht am Rigi 2 im Einsatz. Thomas Korsch trainierte dieser Tage zwei Mal mit den Senioren und Maya Feierabend stellte, als pflichtbewusster Notnagel ihre Dienste in der Vorbereitungsphase (Testspiel in Küsnacht) der ersten Mannschaft zur Verfügung.

Sponsor gesucht

Möchten Sie einem zukünftigen Eishockey-Crack in die glänzenden Augen schauen, wenn
dieser mit seiner Eishockeyausrüstung auf dem Eis hin und her flitzt und versucht dem Puck
nach zu jagen? Anmeldungsformular Ausrüstung für  Eishockeyschule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.