«Es war nie ein Müssen – sondern ein Dürfen»

Kaum eine andere Person hat beim EHC Illnau-Effretikon (EIE), vorwiegend hinter den Kulissen, mehr geleistet als er. Sein Aufgabenbereich all die Jahre hindurch war immens. Mitarbeit beim jährlichen Saisonheft (letzten Winter 84 Seiten umfassend), Führen der Sponsoren-Datenbank, Sponsoren-Verträgen, OK-Skateathon, Versicherungsfragen, Vorstandssitzungen, diverse Sonderaufgaben, dazu Mithilfe bei Events, wie Family-Fest, Illauer-Dorfchilbi, Sponsoren- und Funktionärsanlässen, Foto-Terminen, in seiner «Jugend» Mannschaftsleiter bei den Minis und später bei den Junioren, dazu in der «Neuzeit» Vorstandsmitglied (erst Aktuar von 2002 bis 2012 und nach einer Pause (amtete während dieser Zeit als Funktionär während den EIE-Heimspielen in vielen Spielkategorien) ab 2015 als Vizepräsident. Jetzt ist er exakt an seinem 58. Geburtstag zum zweiten Mal aus dem EIE-Vorstand zurückgetreten. Marcel Bühlmann – ein doppeltes Dankeschön für Deinen unermüdlichen Einsatz – und natürlich herzliche Gratulation zum heutigen Geburtstag. Der scheidende EIE-Vizepräsident und «Hans Dampf in allen Gassen» zeigte sich gewohnt bescheiden: «Es war nie ein Müssen – sondern ein Dürfen».

EIE unverändert in Gruppe 1 – mit Gruppenwechsel zwischen Wallisellen und Bassersdorf

Die im März 2020 im Playoff-Finale abgebrochene Hockeysaison 2019/20 nimmt am Samstag, 19. September 2020 den Meisterschaftsbetrieb der neuen Saison 2020/21 wieder auf. Praktisch unverändert dabei die beiden Zweitliga-Gruppen, wo der EHC Illnau-Effretikon (EIE) wiederum in der Gruppe 2 an den Start gehen wird. Dies in der bekannten illustren Gesellschaft von Club da Hockey Engiadina, Dürnten-Vikings, Kreuzlingen-Konstanz, St. Moritz, Dielsdorf-Niederhasli, Eisbären St. Gallen, Weinfelden und neu: Bassersdorf (Gruppenwechsel mit Wallisellen). In der Gruppe 1 gehen an den Start: Schaffhausen, Sursee, Zug II, Chiasso, Seetal, KSC Küssnacht am Rigi,  Küsnacht ZH und Wallisellen. Anstelle von Rapperswil-Jona Lakers II erhält die Gruppe 1 mit HC Pregassona Ceresio Red Fox (und Wallisellen, Gruppentausch mit Bassersdorf) zwei neue Gegner.

EIE im Sommertraining…

Am 11. Mai 2020 erfolgte beim EHC Illnau-Effretikon (EIE) der Kick-Off zur neuen Saison. Geplant sind im Sommertraining 19 Trainingseinheiten auf der Spielwiese Eselriet, dazu wöchentlich eine Lektion im Body-Fit Tagelswangen (insgesamt zehn Einheiten). Der EIE startet sein offizielles Eistraining am 4. August in der Eishalle Wetzikon (20:15 bis 21.45 Uhr).

…und sieben Test- und Vorbereitungsspiele

Geplant hat die Mannschaft von EIE-Headcoach Giorgio Giacomelli mit seinem bisherigen Assistent Roman «Didi» Diethelm folgende Test- und Vorbereitungsspiele: Bassersdorf (Sonntag, 9. August, 20 Uhr Eishalle Kloten), Sursee (Samstag, 15. August in Sursee), Wil (Mittwoch, 19. August, 20:15 Uhr in Wil), Winterthur U20 (Samstag, 22. August 20 Uhr in Winterthur), Weinfelden (Mittwoch, 26. August in Weinfelden), Küsnacht (Samstag, 16:30 Uhr KEK Küsnacht) und am Freitag, 11. September Prättigau-Herrschaft (20 Uhr Eishalle Grüsch). Illnau-Effretikon trägt am Samstag/Sonntag, 29./30. August sein traditionelles Trainingsweekend in der Eishalle Flims aus.

EIE-GV am Freitag, 26. Juni 2020

Die 54. Ordentliche Generalversammlung des EHC Illnau-Effretikon (EIE) wird am Freitag, 26. Juni 2020 im Stadthaussaal Effretikon durchgeführt (Beginn 19 Uhr). Das EIE-Family Fest steigt am Samstag, 15. August im Sportzentrum Eselriet. Weitere Informationen zu den Events folgen in den nächsten Tage. 

EINLADUNG ZUR 54. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG

Freitag, 26. Juni 2020 / 19.00 Uhr Effretikon, Stadthaussaal

unter der Voraussetzung, dass die Covid19-Verordnung 2 des Bundes diese Versammlung zulässt. Andernfalls werden wir eine digitale Generalversammlung mit digitaler / schriftlicher Abstimmung durchführen. Eine entsprechende Information inkl. aller wichtigen Unterlagen der Versammlung würden wir kurzfristig versenden.


Traktanden (gemäss Art. 12 Abs. b der Statuten)

  1. Appell
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Protokoll der Generalversammlung 2019
  4. Jahresberichte des Präsidenten
  5. Entgegennahme Kassa- und Revisorenberichte
  6. Entlastung des Finanzchefs und des Vorstandes
  7. Festsetzung der Mitgliederbeiträge und Genehmigung des Budgets
  8. Mutationen
  9. Wahlen des Vorstands und der Revision
  10. Änderungen / Ergänzungen über Statuten
  11. Anträge von Vorstand und Mitgliedern
  12. Ehrungen und Ernennungen
  13. Verschiedenes


Die Teilnahme an der Generalversammlung ist für Aktivmitglieder ab Stufe U20 grundsätzlich obligatorisch. Abmeldungen haben unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erfolgen. Ehren-, Frei- und Passivmitglieder, Donatoren, Supporter, Gönner, Funktionäre und Eltern sind herzlich eingeladen.


Anträge der Mitglieder an die Generalversammlung sind dem Vorstand bis spätestens 12. Juni 2020 schriftlich einzureichen.

Es war zu befürchten, wurde erst verdrängt, durch ihn selbst lange hinausgezögert, stets in der Hoffnung auf einen positiven Entscheid. Jetzt bestätigte. Justin Wieser, der Stürmer mit der Rückennummer 87 des EHC Illnau-Effretikon (EIE) hat dieser Tage nach Dennis Volkart, Tizian «Tiz» Müller und Florian Schwarz, als vierter EIE-Spieler und der wegen Corona vorzeitig abgebrochenen 2. Liga-Meisterschaft 2019/20 (Kein Meister wurde ermittelt), aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt.

EIE verpflichtet mit Colin Swart neuen Verteidiger – Brasser und Vögeli bleiben

Der EHC Illnau-Effretikon (EIE) vermeldet die Verpflichtung eines neuen Verteidigers. Der 22jährige Colin Swart wechselt vom Erstligist EC Wil zum Team von Headcoach Giorgio Giacomelli/Assistent Roman «Didi» Diethelm. Gleichzeitig bestätigte mit Yves Brasser ein weiterer EIE-Abwehrspieler seine Zusage für die kommende Zweitliga-Saison 2020/21. Gleichzeitig konnte der Verein vermelden, dass auch Marco Vögeli dem Team erhalten bleibt. Der 30jährige geht somit in seine zehnte Saison mit Illnau-Effretikon. Vögeli bestritt bislang 180 Spiele im EIE-Dress (136 Meisterschaft-, 37 Playoff- und sechs Cuppartien und konnte sich in dieser Zeitspanne 168 Skorerpunkte für das Team vom Eselriet gutschreiben lassen.

 

Für Dennis Volkart ist Ende laufender Saison 2019/20 Schluss. Der Torhüter des EHC Illnau-Effretikon (EIE) hat nach zehn Jahren im EIE-Dress Ende Saison seinen Rücktritt gegeben, das liess Mike Häbig unlängst durchblicken. Der 31jährige EIE-Keeper will seinen «Vertrag» auf dem Eselriet nicht verlängern. Der Verein verliert mit ihm nach Michael Sommer und Thomas Korsch einen weiteren langjährigen EIE-Stammspieler, Leistungsträger und wichtige Spieler-Persönlichkeit. Volkart prägte in den letzten Jahren mit überragenden Leistungen das EIE-Geschehen und trug, wie heuer, viel dazu bei, dass der EHC Illnau-Effretikon sich in jüngster Zeit definitiv zum 2. Liga-Spitzenklub etablieren konnte. Mit Joel Stücheli (Jahrgang 1996), Dominic Werren (1999), Robin Heeb (1997) und dem EIE-Nachwuchs-Keeper Luca Tresch (Jahrgang 2002) stehen bei den Zürcher Oberländern möglicherweise vier solvente Kandidaten für Volkarts-Nachfolge bereit. Der Kampf des Quartetts um einen Stammplatz im EIE-Kader 2020/21 kann beginnen.

EIE ‘verliert’ gegen einen fiesen ‘Gegner’ 

 

Samstag, 14. März 2020, 17.00 – Eselriet EffretikonGenau jetzt hätte die Saison des EIE’s in der 2. Liga Gruppe Ost mit dem 5. Play-off Finalspiel gegen die Dürnten Vikings wohl ihren Abschluss finden sollen. ‘Hätte’ und ‘sollen’, wer den Meistertitel und allenfalls danach auch den Schweizer Meister Titel 2. Liga geholt hätte, werden wir wohl leider nie wissen. Das Coronavirus machte uns einen Strich durch die Rechnung.

Traurig!

Natürlich, unsere Mannschaft hat während der Regular Season und in sämtlichen Play-off Partien aufopfernd und sehr erfolgreich gekämpft. Der Finalsieg war nach dem Sieg im 3. Spiel wieder zum Greifen nahe aber irgendwie sollte es wahrscheinlich (noch) nicht sein.

Freudig!

Bis zum letzten Spiel habt ihr die Hoffnung und vor allem den Kampfwillen nie aufgegeben, habt an Euch geglaubt und immer wieder bewiesen dass Ihr den Biss und die Ruhe habt, auch in schwierigen Situationen am Schluss als Sieger vom Platz zu gehen.

Ihr habt hervorragendes Eishockey gezeigt und wir sind mega stolz auf Euch – Team!
Nun bleibt uns nur der ‘virtuelle’ Abschied – aber es ist ja bald wieder September und die nächste Saison steigt – so Corona will.
Wir freuen uns mit Euch über die vergangene, wohl erfolgreichste, Saison in der 2. Liga seit es die Play-of’s gibt, und sind gespannt auf die nächste Saison

Schöne Ferien und bleibt gesund!

Historisch! - Traumfinal ist Tatsache

EIE trifft auf den amtierenden Meister Dürnten. Ab Donnerstag, 5. März 2020 duellieren sich im Zürcher Oberland-Derby Illnau-Effretikon und Dürnten Vikings. Während Dürnten Vikings als aktueller 2. Liga-Regional-Meiser Ost und amtierender 2. Liga-Schweizer-Meister auf direktem Weg im Playoff-Final angekommen ist (3:0 Serie über Bassersdorf), kämpften Illnau-Effretikon und Dielsdorf-Niederhasli noch darum, welcher der beiden Vereine den Meister begleiten darf. Dank des 6:2 EIE-Sieg heisst es nun nach vier Runden: Finale EIE!   

Glückwunsch Jungs

Nach drei Jahren kehrt der "Chübel" zurück ins Eselriet. Die Veteranen Mannschaft hat vorzeitig zwei Runden vor Saisonende ihren zweiten Schweizer Meistertitel sichern können. Mit nur gerade mal 5 Verlustpunkte in aktuell 12 Partien hat sich der EIE von Beginn weg an die Tabellen-Spitze gesetzt und diese nicht mehr abgegeben. SC Küsnacht als letzter der Kontrahenten hat gestern sein Nachtragsspiel gegen EHC Winterthur verloren und kann damit auf maximal einen Punkt zum EIE aufschliessen.

Leider bleibt das Double wie in der Saison 16/17 aus. Damals gewannen auch die Senioren die Meisterschaft. 

Sponsor gesucht

Möchten Sie einem zukünftigen Eishockey-Crack in die glänzenden Augen schauen, wenn
dieser mit seiner Eishockeyausrüstung auf dem Eis hin und her flitzt und versucht dem Puck
nach zu jagen? Anmeldungsformular Ausrüstung für  Eishockeyschule

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.